0441.9572022

Babybühne

Sa 25.03.17 16h00 Premiere
So 26.03.17 16h00
Mo 27.03.17 11h00

Ein Theaterstück, zu dem die wichtigsten Zuschauer mit Schnuller und Kinderwagen kommen. Das ist die Idee hinter der BabyBühne: Sie richtet sich an Säuglinge im Alter von 0 bis 14 Monaten und ihre Eltern. Was im freien Werkstatttheater Köln die Kinderherzen bereits im Sturm erobert hat, soll nun auch die allerjüngsten Oldenburger verzaubern. Ab März 2016 geht es los!

Atmosphäre

Während der halbstündigen Aufführung sitzen die Säuglinge auf dem Schoß ihrer Eltern oder erkrabbeln sich den kindgerechten Bühnenraum. Sie lauschen und tasten, beobachten, wie die zwei Performerinnen sich durch den Raum bewegen, Seifenblasen platzen oder eine Feder auf der Haut kitzelt. Staunende, überraschte Blicke erkunden die Umgebung. Im Hintergrund erklingt Musik, das Licht ist gedimmt. Die Atmosphäre sorgt für einen entspannten Zugang zu den Mitteln des Theaters und der Musik. Die Choreographie erzählt von den vier Jahreszeiten. Dabei denken wir immer in erster Linie an unsere kleinen Gäste: Deshalb ist es natürlich möglich, während der Aufführung zu stillen oder den Raum zu verlassen und wieder zu betreten.

Richtiges Theater für kleine Menschen

Die BabyBühne ist dabei keine Krabbelgruppe, sondern richtiges Theater. Sie eröffnet Eltern und ihren Kindern die Möglichkeit, Kunst in einen adäquaten Raum zu erleben, sich ihr unbeschwert anzunähern. Im Vordergrund steht der Gedanke, dass Kunst keine Altersgrenzen kennt, dass wir nie zu jung oder zu alt sind, neue (oder erste) sinnliche Erfahrungen zu machen. Das Stück versteht Babys als kleine Entdecker, Forscher, die sich ihre Umwelt mit allen Sinnen spielerisch erarbeiten, die noch nicht zwischen Kunst und Alltag unterscheiden. Sie begreifen ihre Welt unmittelbar und ungefiltert. Damit bereichern sie das Theater genauso wie das Theater sie bereichert. Auch mit der BabyBühne wollen wir einen Raum schaffen, in dem Familien Theater zusammen und doch ganz individuell erleben können. Jeder Zuschauer, egal ob 3 Monate oder 30 Jahre, kann sich hier einen eigenen Zugang zu den sinnlichen Elementen des Stücks suchen.

Impressum
Datenschutzerklärung