0441.9572022

krims krams

Gastspiel von theater monteure/35 Min.
Für Kinder von 2 - 6 Jahren und Erwachsene
So 20.02.22 16h00

Unsere aktuellen Hygienemaßnahmen findet ihr hier.

Wie die Ballerina auf einer Spieluhr beginnt Darstellerin Karoline von Lüdinghausen ihr Spiel. Und so wie sie sich dreht, so drehen sich mit ihr auch ihre Gedanken. Kreiselnd schrauben sich ihre Ideen, Fragen und Geschichten empor, sprudeln förmlich über. Sie verdreht sich die Worte im Mund, lässt Ideen hüpfen, Gedanken springen, Worte tönen und Silben tanzen. Begleitet wird sie musikalisch und performativ von Joachim von der Heiden. Und so wie sie ihre Geschichten formt, zeigt sie, dass unsere Welt formbar ist und eben nicht uniform sein muss.

krims krams ist ein Kunst-Stück voller Wortspiele mit Gedichten von Kurt Schwitters, Hugo Ball, Hans Arp und Ernst Jandl, denen eigene Bedeutungen verliehen werden.

Von: Karoline von Lüdinghausen | Joachim von der Heiden // Spielerin: Karoline von Lüdinghausen // Begleitung: Joachim von der Heiden // Kostüm: Nina Hempel // Regie: Joachim von der Heiden

„Bezaubernd traumtänzerisch […] immer wechselnd zwischen Tanz, Theater und Gesang […] nimmt sie den Zuschauer mit auf eine Reise entlang einer Assoziationskette […] entführt sie das Publikum […] nur mit Geräuschen und Worten auf eine Wiese, ins Weltall, aufs Meer und unter Wasser […] In ihrem Spiel erinnert sie an ein Kind, das ebenfalls mit purer Phantasie aus alltäglichen Gegenständen ganze Welten entstehen lassen kann. Auf einer Welle der eigenen Verwunderung reitet sie durch das Stück und hält damit den Kindern im Zuschauerraum gewissermaßen einen Spiegel vor […] Der erwachsene Zuschauer fühlt sich inspiriert und beschwingt von der ungebundenen Phantasie, die den Alltag wendet und verwandelt.“

Kölnische Rundschau, 20.09.2016


Gefördert von dem Kulturamt der Stadt Köln und dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Impressum
Datenschutzerklärung