flausen auf facebook

flausen+ young artists in residence



flausen+ bundesnetzwerkkongress

Inspirierender Ort der Begegnung, des Austauschs und der Vernetzung – all das war der flausen+ bundesnetzwerkkongress 2017 in Köln. Wissenschaftler*innen aus Frankfurt, Gießen, Hildesheim und Bochum diskutierten mit Künstler*innen wie Veit Sprenger (ShowcaseBeatLeMot) oder Sahar Rahimi (Monster Truck) und mit Vertreter*innen des Bundesverbands Freier Darstellender Künste, der ASSITEJ, des Internationalen Theaterinstituts (ITI), des Ensemblenetzwerks und art but fair. Auf den Podien und im Publikum brachte der Kongress darüber hinaus Entscheider*innen von Förderinstitutionen aus Bund, Ländern und Kommunen zusammen (darunter die Kunststiftung NRW, der Fonds Darstellende Künste, die Stiftung Niedersachsen und die Referatsleitung der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien).

Der Erfolg des flausen+ bundesnetzwerkkongresses 2017 verbindet sich zugleich mit perspektivischen Aufgabenstellungen für die gesamte Freie Szene. Es wird darum gehen, Kriterien für Forschung in den Szenischen Künsten zu setzen, strukturelle Rahmenbedingungen dafür einzufordern, neue Aufträge an die Förderinstitutionen des Bundes, der Länder und der Kommunen zu formulieren und dabei den internationalen Kontext künstlerischer Forschung im Blick zu behalten.

Das flausen+ bundesnetzwerk, das den Kongress veranstaltete, ist ein für alle kleinen und mittleren Theaterhäuser offener Verbund mit dem Ziel, gemeinsam Modelle für die freie Szene zu konzipieren und diese in den politischen Fokus zu rücken. In enger Verbundenheit mit der Freien Szene und unseren Interessenverbänden will das flausen+bundesnetzwerk erreichen, dass nicht nur die Szene selbst, sondern auch Bund und Länder die herausragende Bedeutung erkennen, die kleine und mittlere Theaterhäuser für die Zukunft der Darstellenden Künste haben.

Unser Dank gilt allen Förderern und ebenso unseren Kooperationspartnern, dem Bundesverband der Freien Darstellenden Künste (BFDK) und ITI Germany, das Deutsche Zentrum des Internationalen Theaterinstituts.

Eine Dokumentation zum Kongress erscheint in Kürze an dieser Stelle.

 

An english version of this site will be added soon.

We thank all of the funders and also our cooperation partners, the German Federal Association of Independent Performing Arts (BFDK) and ITI Germany, the German Centre of the International Theatre Institute.

A documentation of the conference will be published on this website soon.

 

Dr. Gerhard Seidel
Freies Werkstatt Theater
Kongressveranstalter
Conference organiser
Winfried Wrede
theater wrede +
Projektleitung flausen+
Project management flausen+
Impressum