flausen auf facebook

flausen+ young artists in residence



Das Bundesnetzwerk hat sich über das Modellprojekt flausen+ young artists in residence gebildet. flausen+ arbeitet seit 2011 kontinuierlich. Initiiert wurde das Projekt vom theater wrede+ in Oldenburg (Nds.). Das Residenzprojekt setzt Standards: Durch die Vergabe von Stipendien zur Ermöglichung theatraler Forschung ohne Produktionsdruck, ein fachspezifisches Mentoring und die dramaturgische Begleitung des residenzgebenden Hauses ist das Projekt nach wie vor einmalig. Von den Anfängen des Projekts hat sich bis heute ein kooperierender Verbund von fünf Residenztheatern in den Bundesländern NRW, Niedersachsen und Hessen ausgebildet: theater wrede+, Freies Werkstatt Theater, Theater im Ballsaal, TOR6 Theaterhaus/Theaterlabor, german stage service. In der Konzeption neuer Modelle arbeitet mittlerweile ein Bundesnetzwerk von 18 Theatern aus 12 Bundesländern zusammen mit dem Ziel, die Forschungsstipendien mit einem Koproduktions- und Auftrittsverbund der kleinen und mittelgroßen Theaterhäuser der Freien Szene zu verzahnen.

 

Im Bundesnetzwerk sind folgende Theaterhäuser vertreten:
theater wrede+
Niedersachsen
Freies Werkstatt Theater
Nordrhein-Westfalen
Theater im Ballsaal
Nordrhein-Westfalen
TOR 6 Theaterhaus / Theaterlabor
Nordrhein-Westfalen
Schwankhalle
Bremen
german stage service
Hessen
Theater Rampe
Baden Württemberg
E-Werk Freiburg
Baden Württemberg
zeitraumexit
Baden Württemberg
WIESE e.G.
Hamburg
LOFFT – Das Theater
Sachsen
PATHOS MÜNCHEN
Bayern
Theaterwerkstatt Pilkentafel
Schleswig-Holstein
Sophiensaele
Berlin
Schaubude Berlin
Berlin
Societaetstheater
Sachsen
Theater im Viertel
Saarland
Hamburger Sprechwerk
Hamburg
Impressum