theater wrede

flausen auf facebook

vorjury/ jury 2018

 

csm_09_c1ed39f5d3 Elisabeth Bohde
Elisabeth Bohde (*1957) arbeitet nach ihrem Studium am Institut de Recherche et Formation des Comédian-animateurs in Aix-en-Provence (Frankreich) als Theaterpädagogin, Regisseurin und Schauspielerin, u.a. in Nürnberg, Oldenburg und für den NDR. 1983 gründet sie die Theaterwerkstatt Pilkentafel, die sie bis heute leitet. 
image001 Harald Redmer
Harald Redmer, Schauspieler, Regisseur, Produzent und Dokumentarfilmer, seit 2013 Geschäftsführer des NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Dortmund. Er verantwortet verschiedene Förderprogramme, seit 2016 insbesondere auch interkulturell ausgerichtete. Er ist Vorstandsmitglied im Bundesverband Freie Darstellende Künste, Mitglied im Kulturrat NRW, im Regionalverband Ruhr und in der Bundesjury von Tanz und Theater machen stark. 
silke2-2 Silke Haueiß
hat Marketing und Werbung studiertist seit der Gründung der SCHAUBUDE BERLIN 1993 stellvertretende künstlerische Leiterin, zuständig für den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
IMG-20161113-WA0000 Katja Kettner
Katja Kettner – PATHOS münchen – studierte Theater- und Tanzwissenschaften an der Universität Leipzig und Literatur an der Humboldt Universität Berlin.
Sie arbeitet als Dramaturgin, Kuratorin und Produktionsleitung mit unterschiedlichsten internationalen Künstler*innen und Companies aus den Bereichen Tanz, Theater, Performance und Figurentheater. Darüber hinaus wirkte sie als Projektleitung für das ENTROPIA-FESTIVAL Berlin (2010) und als künstlerische Leiterin, Kuratorin und beim NORDWIND FESTIVAL in Berlin 2007 und 2009. Seit 2014 arbeitet sie gemeinsam mit Heike Scharpff und Kai Jahns im EXIL in Eberswalde und ist Mitbegründerin des KANALTHEATERs.Seit 2014 arbeitet sie für das PATHOS münchen und organisiert die überregionale und internationale Netzwerkarbeit und betreut und berät internationale Projekte in den Bereichen Dramaturgie, Projektmanagement und PR. www.katjakettner.wordpress.com 
Andreas Lübbers Andreas Lübbers
gründete 2004 das Hamburger Sprechwerk, das mittlerweile ein etablierter Off-Spielort für freie Tanz- und Theaterproduktionen geworden ist. Vor seinem Studium der Deutschen Sprache und Literatur sowie Kunstgeschichte (Abschluss MA) absolvierte er eine Banklehre. Im Anschluss an das Studium wirkte er als Dramaturg an verschiedenen Bühnen in der Bundesrepublik. Nach seiner Rückkehr nach Hamburg engagierte er sich im Vorstand des DFTHH, initiierte die Netzwerkveranstaltung “Theatertafel”, führte Regie und leitete Theaterprojekte mit Kindern und Jugendlichen.
Zur Zeit ist er geschäftsführender Vorstand bei Hamburg Hoch 11 e.V., ehrenamtlich im Vorstand des Trägervereins “Hauptsache frei” und plant als Vorstand der WIESE e.G. ein großes Probenzentrum für Hamburg. 
 Platzhalterhaus Kartin Hylla
Katrin Hylla ist seit 2015 Teil der künstlerischen Leitung von german stage service. Sie arbeitet als Regisseurin, Projektdramaturgin und Programmkoordinatorin. Von 1999-2002 absolvierte sie eine Ausbildung zur Schauspielerin. Nach Engagements am Maxim Gorki Theater Berlin, HAU Berlin und freien Spielstätten wie dem Theater unterm Dach zeigte sie erste eigene Arbeiten im Theaterdiscounter Berlin, bevor sie 2007 – 2013 Angewandte Theaterwissenschaft (M.A.) in Gießen studierte. Sie ist zudem als Lehrbeauftragte an der HAWK Hildesheim und Lehrerin für Darstellendes Spiel tätig. 2013 – 2015 war sie Theaterpädagogin am Hessischen Landestheater Marburg. Ihre letzte Arbeit „Das Lehrstück vom Rechtspopulismus“ realisierte sie in Kooperation mit dem Kollektiv ongoing project. 
MartinaGrohmann_web Martina Grohmann
Martina Grohmann, geboren in Mödling bei Wien, studierte Theaterwissenschaft an der Universität Wien.
Sie begann als Produktionsleiterin beim steirischen herbst 98 und 99. Ab 2000 war sie als Dramaturgin am Staatstheater Kassel, am LTT Tübingen, am Theater Heidelberg, wo sie 2005 bis 2007 die Spielstätte zwinger1 für Autorentheater und Projekte leitete, und am Theater Basel engagiert. Als Gastdramaturgin arbeitete sie außerdem an der Schaubühne Berlin und am Schauspiel Frankfurt.
Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt auf zeitgenössischer Dramatik, Stückentwicklungen sowie interdisziplinären Formaten und Festivals. Seit August 2013 ist sie gemeinsam mit Marie Bues Intendantin des Theater Rampe.
MU Mareike Urfels
Gemeinsam mit W. Wrede Projektleitung des Modellprojekts flausen-young artists in residence. Assistenz der künstl. Leitung theater wrede + Oldenburg (Nds.). B.A. Kulturwissenschaft / Philosophie sowie Fachmaster  Kunst- und Medienwissenschaft an der CvO Universität Oldenburg. Außerdem tätig in den Bereichen Konzeption und Projektdurchführung der Kunstvermittlung im Oldenburger Kunstverein. 
 Winfried Wrede Winfried Wrede
Künstlerischer Leiter theater wrede + Oldenburg, Projektleitung flausen-young artists in residence; Er initiierte mit “flausen – young artists in residence” ein Forschungsstipendienprojekt für professionelle Nachwuchskünstler der Darstellenden Kunst. Wrede erstellt eigene Forschungskonzepte für neue Theaterformen wie z. B. das “komponierte Theater”, führt Regie und ist ebenfalls als Autor, Musiker und Performer tätig. Auslandstourneen u.a. in Frankreich, Spanien Japan, Korea und Kolumbien. Für innovative Musik im Kinder- und Jugendtheater erhielt er auf dem internationalen Festival Subtocia den ersten Preis. Im Jahr 2000 war er künstlerischer Berater für die Europäische Union. Seit 2003 langfristige Zusammenarbeit mit Kanada. Er ist Initiator und Leiter des 1. Europäischen Festivals “Klang der Zeit” in Oldenburg.
Impressum Datenschutzerklärung