theater wrede

flausen auf facebook

flausenblog

#18 Kosa La Vita – Revision

Stipendiat_innengruppe #18
27.07.-07.08.15, Theaterlabor im Tor 6 Bielefeld
Quartett PLUS 1 & Flinntheater

In der „Revision“ wagt sich der Zusammenschluss von Musikquartett und Theatermacher_innen an die Fortsetzung der begonnnen dokumentarisch-musikalischen Forschung zum Stuttgarter Kriegsverbrecherprozess, bei dem erstmalig das Völkerstrafgesetzbuch in Deutschland zur Anwendung kommt. Der Fokus liegt auf einem „thematischen Zoom“, der sowohl die globale Relevanz des Präzedenzfalls als auch die von Mikroübersetzungsprozessen einzelner Wörter aufgreift.

SONY DSC

Mentoring

  • Hannes Seidl -   wurde 1977 in Bremen geboren. Von 1998 bis 2003 studierte er Komposition bei Nicolaus A. Huber und Thomas Neuhaus an der Folkwang-Hochschule Essen. Es folgte ein Postgraduiertenstudium bei Beat Furrer an der Universität der Künste Graz im Rahmen eines Weiterlesen

Logbücher

  • Logbuch #18 – Woche 2 – Donnerstag - Morgens Aufbau zu Szene "Zeuge 1". Neuer Versuch (Szene ist aus 2013). Diesmal sind Lisa, Kathrin und Kaputtes Cello hinten sichtbar, Kathrina filmt (Sichtbarkeit der Mittel, nach der neuen ästhetischen Logik). Lisa spielt das halbkaputte Cello, man sieht ihre Hände, Weiterlesen
  • Logbuch #18 – Woche 2 – Mittwoch - Morgens Trio probt die Arie. Ensemble probt den Übergang von der Arie zur Wissmannszene. Ricarda Lang (Verteidigerin) Plädoyer wird aus tagesaktuellen Artikeln der taz und Stuttgarter Zeitung zusammengeschrieben (Sophia). Szene Wissman wird ausgearbeitet und Materialsammlung für Simon zur Improvisation zur Weiterlesen
  • Logbuch #18 – Woche 2 – Dienstag - Wir haben nochmal neu probiert, wie wir sinnstiftendes Chaos herstellen können nach der geordneten Befehlskette, wie wir Groß-Bölting Text von Lisa unterstützen können (statt sie zu dekonstruieren), um den Perspektivwechsel von Befehlskette Beweisführung zur Infragestellung des Prozesses (Verteidigung) hinzukriegen. Ergebnis Weiterlesen
  • Logbuch #18 – Woche 2 – Montag - Montag 3.8. Vormittags Szenenversuche zum Reichskommissar Wissmann (Schutztruppe Deutsch-Ostafrika) für die koloniale Perspektive. Annäherung über das Spielprinzip „Wer bin ich“ aus der totalen Langeweile ist charmant, weil man nicht weiß, ob die Spieler privat sind - Fragen wie „bin ich Weiterlesen
  • Logbuch #18 – Woche 1 – Donnerstag bis Freitag - Szenische Forschung Theaterlabor Bielefeld (alle) Donnerstag Nachmittag/Freitag Vormittag: Matthias Schubert ist da, wir proben mit Ihm die Busurungi-Befehlskette, arbeiten an Tempo, Ausdruck und Struktur. Der Zwischenstand wird präsentiert – Dauer der Komposition: ca. 25. Minuten (!) Freitag Mittag: Feedback Matthias: Weiterlesen
  • Logbuch #18 – Woche 1 – Montag bis Mittwoch - Szenische Forschung Theaterlabor Bielefeld (alle) - Führung durchs Theaterlabor, Kennenlernen, technische Absprachen, Interview mit Deutschlandradio; - Streich-Trio geht Partitur durch; - Besuch Prozess Stuttgart wurde kurzfristig abgesagt; Sophia & Simon reisen unverrichteter Dinge zurück; - Inhaltliches Update/Einstieg mit Hannes Seidl Weiterlesen
  • Logbuch #18 – Vorbereitungswochenende - Vorbereitungswochenende 24. bis 26. Juli (Hannover: Konradin, Katharina,Lisa, Sophia) Auf dem Programm steht: - Lesen der alten Tagebucheintragungen von Flausen 2013 in Oldenburg - Zusammentragen der "Perspektiven" an denen wir arbeiten wollen, sowie weiteren Fragen und Inhalte, an denen weiter Weiterlesen
  • Logbuch #18 – Woche 2 – Freitag - Vormittags Organisation, Abrechnung, Feedback von Sophia zum „making of“, Auswertung der flausen- Residenz, Diskussion über mögliche Produktion (inhaltlich und organisatorisch).
  • Tagebuch / Logbuch KOSA LA VITA – Woche 4 - Woche 4   22. Juli: Übers Wochenende hatten wir ein paar Ideen entwickelt, die wir ausprobieren wollten. Lisa und Sophia hatten eine Variante der Opferzeugenberichte, in Kombination dem „Komm, oh Tod du Schlafes Bruder“ und dem runterstimmen einzelner Saiten. Nach Weiterlesen
Impressum Datenschutzerklärung