theater wrede

flausen auf facebook

Logbuch #1 – Woche 4

TAG 29, 21.03.2011
(…) Nach einem längeren Technikteil erfinden wir spontan ganz neue Szenen für die mittlere Ebene, bei der Tänzerin und Schauspieler in den Hockern sitzen. Ganz deutlich wird das Bild, in dem Wolfgang einen Text mit Lautstärkeschwankungen spricht. (…) Es ist offizieller Frühlingsanfang und der Tag ist so sonnig und warm, dass wir gute Laune bekommen.

TAG 30, 22.03.2011
(…) Dritte Gesangsstunde. Wir hätten zwischendurch mehr üben sollen… In der Probe danach haben wir plötzlich eine gute Idee, wie wir den gesungenen Titel „felicitas“ am Ende der Choreografie so einbinden können, dass das Thema schlüssig und verständlich abgerundet wird. (…)

TAG 31, 23.03.2011
Letzte Nacht gab es noch ein längeres Gespräch, das mehrere stückdramaturgische Erkenntnisse beinhaltete. Wir beginnen den Tag mit der Umsetzung der besprochenen Korrekturen. (…) Der Mentorentreff ist diesmal sehr ergiebig. Martin stellt fest, dass in den gezeigten Szenen sehr viele Ideen stecken, die wir mutiger ausbauen können. Er empfiehlt uns konkreter mit Dynamik und Timing umzugehen. Er findet die räumliche Reduzierung sehr gut. Über den Minimalismus entsteht wieder Vielfalt.
„Man braucht den ganzen Saft um den dann aufs Gelee zu reduzieren.“ (Zitat: Martin) (…)

TAG 33, 25.03.2011
Teamtreff mit Winfried. Wir besprechen die Themen, die uns inhaltlich immer wieder beschäftigen. Die Wege, die wir wählen um Sprache und Bewegung zu bearbeiten. Dann folgt der Gesangsunterricht. Nach den Grundlagenübungen zeigen wir Petra zum ersten Mal die Zusammenhänge in denen die Lieder gesungen werden sollen. Dadurch kann man spezifischer an den musikalischen Interpretationen arbeiten. Petra möchte gern mehr von der künstlerischen Arbeit sehen und beschließt nachmittags zum Showing wieder zu kommen. (…)

TAG 34, 26.03.2011
Lange intensive Videoauswertung der Aufnahmen vom Vortag. (…) Wir diskutieren lange Korrekturlisten und entwickeln daraus neue Ideen. Wir müssen Entscheidungen treffen. Wollen wir bestimmte Wirkungen, die entstanden sind? Wie genau sind wir in der Umsetzung unserer Ideen? Wollen wir an einem noch nicht in Betracht gezogenen Aspekt nochmals anfangen zu forschen? (…) Nichts bleibt wie es ist – alles bleibt im Wandel…

Impressum Datenschutzerklärung