theater wrede

flausen auf facebook

Residenz #32

Tucké Royale

Tucké Royale. Royale arbeitet als Darsteller, Regisseur, Autor und Musiker und lebt in Berlin. Er studierte Judaistik an der FU Berlin und Puppenspielkunst an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, wofür er ein Stipendium von der Rosa Luxemburg Stiftung erhielt. Seine Soloshows TUCKÉ ROYALE und ICH BEIßE MIR AUF DIE ZUNGE UND FRÜHSTÜCKE DEN BELAG, …>>

Logbuch #32 Woche 1

Woche  01. HOLY CHICKS & GLORY DICKS. How to perform gender identity Logbuch MEMADONNA Wir kommen in Marburg an und überprüfen, nachdem wir uns im Theater eingerichtet haben, unseren Arbeitsplan. Im Verlauf der Woche folgen wir dem von uns aufgebautem System: Nach einem physischen Aufwärmen recherchieren wir zu Ikonisierung und insbesondere der Selbstinszenierung im Medium …>>

Logbuch #32 Woche 2

Woche  02. HOLY CHICKS & GLORY DICKS. How to perform gender identity Logbuch Die 32. Gruppe besteht aus vier Künstler*Innen Wir mythologisieren und fabulusieren unser selbst in Hinsicht auf Reichtum und Männlichkeit. Es entstehen vier performative Texte: Zwei Held*Innen Mythen, eine Adelsbekundung und ein russisches Männlichkeitsmärchen. Wir versuchen uns nicht in Hinsicht auf das prekäre …>>

Logbuch #32 Woche 3

Woche  03. HOLY CHICKS & GLORY DICKS. How to perform gender identity Logbuch In Woche drei fokussieren wir unser Interesse an female und male masculinity und erforschen dies an unseren eigenen Körpern im Bühnenraum. Im Zentrum der Recherche steht folgende Frage: Welche queeren Figuren entstehen in unserer Darstellung und Verkörperung von Männlichkeit? Wie unterscheidet sich …>>

Logbuch #32 Woche 4

Woche  04. HOLY CHICKS & GLORY DICKS. How to perform gender identity Logbuch POP IT OUT In Woche 4 hieß es für uns natürlich: Endspurt! Dabei waren uns zwei Schwerpunkte besonders wichtig: NUMMER EINS: ARBEIT MIT EXPERT*INNEN Für die Woche haben wir Treffen mit zwei Expert*innen ausgemacht, zu denen wir in den vergangenen Wochen Kontakt …>>

Impressum Datenschutzerklärung