0441.9572022
die-entdekcung-des-verschwindens-kopfbild

Die Entdeckung des Verschwindens

von Karl Heinz Stenz und Winfried Wrede
Ein theatraler Videowalk // Dauer ca. 60 Minuten

Sie tun es alle, viele freiwillig: der ausgebrannte Manager, der Student im Prüfungsstress, Kinder im Spiel, unverstandene Jugendliche, der Partner, der an Demenz leidet, Menschen, deren soziales Leben sich nur noch im Netz abspielt: Sie verschwinden, jeder auf seine Weise und mit unterschiedlichen Konsequenzen für die Außenwelt.

Grund genug für das Institut für Wahrnehmung und Wirklichkeit (WuW) sich eingehend mit dem Verschwinden als aktuellem gesellschaftlichen Phänomen zu beschäftigen. Seien Sie dabei und fragen Sie sich: Wie wahr ist meine Wirklichkeit?

Gehen Sie mit einer für Sie bereitgehaltenen Kamera auf eine einzigartige, verblüffende Entdeckungsreise und kommen Sie dem Verschwinden auf die Spur. Sie folgen den Videobildern eines Parcours durch das Theater, die Ihnen das Display der Kamera weist. Während die Architektur im Film die gleiche ist wie die, in der Sie sich befinden, ändern sich Akteure und Objekte. Wirklichkeit und Virtualität fließen ineinander und plötzlich steht alles auf dem Prüfstand.

Konzept/ Text/ Regie/ Musik: Winfried Wrede // Konzept/ Videoinstallation: Karl Heinz Stenz // Kostüme: Albena Kaptebileva // Raum: Roy Spahn //
Mit: Albena Kaptebileva, Ina Kaptebileva, Marga Koop, Anton Prentzler, Karl Heinz Stenz, Winfried Wrede, Petra von Bloh, Elisa Sofie Enderle, Helga Friebel, Neele Ilonka Gries, Dirk Grote, CosmA Hartmann, Heidi Haak, Alexander Joliet, Michael Moese, Martina Staufenbiel, Ilka Walljes

// Im Film: Performer: Aaron Helmut Knipper, Alisa-Scherin Kück, Antje Rose, Anton Prentzler, Brigitte Thaden, Dorothea Kemmling, Erika Spalke, Evelyn Jelting, Gabriele-Christine Kück, Hank Golder, Heinz Dykhuizen, Helga Diers, Ina Kaptebileva, Jutta Garbe, Jutta Wilhelm, Karl Heinz Stenz, Lisa-Marie Schmidt, Marga Koop, Marian Brinkmann, Michael Meyer, Milena Schnell, Neele Ilonka Gries, Peter Hildebrandt, Reiner Kemmling, Renate de Wall, Rieke Heerwagen, Sandra Hullmann, Tamara Clausen, Therese Drews, Tom Golder, Winfried Wrede // Sänger: Léonce // SprecherIn: Eva Maria Kölling, Karin Ideler, Matthias Wittekindt, Peter Henze

Presse:
“Theater neu erlebt: Bei Wrede werden den Zuschauern ganz neue Eindrücke vermittelt… Winfried Wrede und Karl Heinz Stenz haben mit dem Video-Spaziergang ein Format geschaffen, das ebenso so skurril wie faszinierend ist (…) der Tipp: unbedingt wahrnehmen.” (NWZ)

“Ein Wanderer zwischen den Welten, und das gleich in mehrerlei Hinsicht…innovatives Theater mit dem Mut zum Experiment.” (Diabolo)

dedv14_500

dedv5_500

dedv8_500

N3S_4196_web

Impressum