0441.9572022

Cultural Drag

Ein Gastspiel von TachoTinta
Fr 19.03.21 20h00
Sa 20.03.21 20h00
Fr 09.04.21 20h00
Sa 10.04.21 20h00

Übertreiben, überspitzen und das Leben zur Show erklären – „Cultural Drag“ ist eine zeitgenössische Tanzperformance von TachoTinta, eine Drag Show der kulturellen Identitäten, ein Spiel mit positiven Verunsicherungen. Sie wagen das Experiment und werfen sich in Schale. Stereotyping oneself als subversive Strategie um mit Erwartungen, Zuschreibungen und Wahrnehmungen zu spielen. TachoTinta und Gäste, allesamt internationale Expert:innen in kulturellen Missverständnissen (Südkorea, Mexiko, Türkei, Deutschland, Frankreich), erklären das Leben zur Show. Es geht nicht darum was du bist, sondern darum, was du wirst! Respekt ohne Klischees.

 

Persönliche Erfahrungen mit Rassismus und Ausgrenzungen drängen uns immer wieder zum Nachdenken über Kultur, Identität und Transkulturalität. Die Konfliktpotenziale und Chancen im Zusammenleben, die eigenen Klischees und Stereotype, die wir über uns und Andere treffen, wollen Cultural Drag ausloten und mit tänzerischen und performativen Mitteln befragen. Kein einfacher Vorgang, aber einer der unumgänglich für ein gesellschaftliches Miteinander ist.

Cultural Drag ist eine Koproduktion von TachoTinta und dem Ringlokschuppen Ruhr, in flausen+ Koproduktion mit dem E-Werk /Südufer Freiburg und der Theaterwerkstatt Pilkentafel. Das Kollektiv erhielt 2019 das flausen+stipendium und wurde für das HUNDERTPRO Festival 2019 im Ringlokschuppen Ruhr eingeladen. Beide Anlässe gaben den Anlass zur weiteren Zusammenarbeit im Rahmen von Cultural Drag. Diese Tanzperformance ist die erste abendfüllende Arbeit von TachoTinta. Die Gruppe entwickelt seit 2017 zahlreiche kürzere Produktionen von Tanzperformances, die sie auf Festivals in Deutschland und Südkorea zeigen.


Konzept: TachoTinta // Kreation/Performance: Silvia Ehnis Perez Duarte, Mijin Kim, Seulki Hwang, Enis Turan// Dramaturgische Beratung: Robin Junicke// Stage Design: Charlotte Ducousso // Sound Design: Vincent Michalke //Technik RLS: Stefan Göbel// Projektleitung: Josefine Pfütze

 

Impressum
Datenschutzerklärung